12 Points

Wunder gibt es immer wieder.

12 Points

Wunder gibt es immer wieder.

Knack hat eine Vision. Die Eurovision: Deutschland gewinnt der Eurovision Song Contest!

Dafür sind wir bereit aufrecht über jede Brücke zu gehen. Doch um wie Phönix aus der Asche zu steigen und als Satellit am "Grand Prix Himmel" kreisen zu können, braucht es mehr, als nur ein bisschen Frieden. Daher bieten wir in diesem völkerverständigendem Musikkabarettprogramm all kinds of everything. Wie Dschingis Khan reiten wir voller Euphoria durch knapp 60 Jahre ESC-Geschichte. Damit dieser Ritt nicht in Waterloo oder gar in Salzgitter endet, müssen jedoch viele Fragen geklärt werden: Was macht einen perfekten Song aus, welche Rolle spielt das Bühnenoutfit, dürfen Produzenten überhaut singen und warum tritt Johnny Logan nie für Deutschland an?

Dieses Programm ist für alle, die daran glauben, dass ein Lied eine Brücke sein kann. Die wie wir das Theater lieben und bereit sind mit uns wie zwei kleine Italiener on the wings of love zu fliegen, um die Sonne in ihr Herz zu lassen. Singen sie mit uns ein kleines Lied! Dafür sagen wir dann auch: Merci (Cherie)!

 


 

Screenshot
Screenshot

Der beste "ESC" aller Zeiten


NWZ, 20.02.2020

...im Faurndauer "alten Farrenstall" lieferten beiden Ladys nebst ihren Musiken ab...

Mit Stimme und Können superb präsentiert, rundeten meist lustige Choreografien, Kostümwechsel oder auch XXL-Schnauzer wie zu „Dschinghis Khan“ den kurzweiligen Abend ab. Sehr lustig die kleinen Seitenhiebe zwischen den Sängerinnen, die neben ihrer Mimik auch mit diversen Sprachkenntnissen zu überzeugen wussten.
NWZ 20.02.2020

Stimmlich sind Knoll und Hack bestens bekannt
und stehen den Originalen des ESC in nichts nach

Wie die Vier auf der Bühne Ohrwürmer und längst vergessene Beiträge aus sechs Jahrzehnten Eurovision zu einer rasanten Story zusammenfügen, ist ein Erlebnis für die Ohren und für die Augen.

Olaf Hinrichsen, Pressereferent Göppingen, Premiere Nov. 2019

 Von der Schnulze zum Chanson, vom Schlager zum Rock‘n‘Roll beweisen Martina Knoll und Angela Hack stimmgewaltig und die Originale vergessen lassend, dass ein Lied eine Brücke sein kann – eine Brücke, über die das Publikum die vier Musikerinnen und Musiker mit Begeisterung folgte.

Olaf Hinrichsen, Pressereferent Göppingen, Premiere Nov. 2019

Downloads für Veranstalter
Pressetext 12 Points

Knack but social